Abenteuer Vail

Archiv

1.3.2008 - Frühling...und wieder Schnee!

Hallo zusammen,

dies wird heute nur ein kleiner Bericht aus Vail, da sich in den letzten Tagen nicht viel getan hat. Wir hatten wunderschöne Sonnentage, es war bis zu 12 Grad warm, in der Sonne einfach wunderbar!

Für heute nach und den morgigen Sonntag haben wir aber wieder Schnee angekündigt, ab Montag soll es dann wieder frühlingshaft werden!

Ansonsten bleibt eigentlich nur zu sagen, das es ab heute nur noch 4 Wochen Gorsuch sind, wahrscheinlich nur noch 6 Wochen Vail, da wir überlegen, bis zum Saisonende am 13.April zu bleiben und dann mit Becky und Jessy den letzten Tag bei einer Flasche Wein und etwas Käse auf dem Berg beenden werden. Und in sage und schreibe 8 Wochen sind wir wieder auf dem Weg nach Deutschland, dann hat unsere Zeit hier schon wieder ein Ende. Die Zeit rennt...

Das war es erstmal für heute, erstmal ganz liebe Grüße nach Hause und "Gute Nacht"!

Andreas und Pia

1 Kommentar 2.3.08 06:59, kommentieren

5.3.2008 - Noch einmal Kälte und ein deutscher Abend!

Hallo zusammen,

wieder zwei freie Tage haben wir nun hinter uns, und wir haben es genossen. Gestern haben wir einen Skifreien Tag gehabt, waren lange frühstücken und haben dann nur einen Spaziergang durch den Ort gemacht...

Heute sind wir spät, erst um elf Uhr Richtung Piste marschiert. Unten im Ort war es in der Sonne sehr angenehm, dafür ist es am Berg durch den eisigen Wind richtig kalt geworden und es hat angefangen zu schneien. Für uns war es ein kurzer Skitag, da es richtig ungemütlich geworden ist. Gott sei Dank soll es zum Wochenende wieder wärmer werden, der Frühling kommt zurück!

Nun sind wir wieder in East-Vail, werden jetzt gleich noch schwimmen und ins Hot-Tub gehen und damit unser "Wochenende" beenden.

Morgen abend wartet ein weiterer Höhepunkt auf uns. Karin, die mit uns bei Gorsuch arbeitet, hat uns für morgen abend zu einem "deutschen Abend" zu sich eingeladen. Karin ist selbst in Deutschland aufgewachsen, da ihr Vater in Deutschland stationiert war. Mit fünf Jahren ist sie dann in die USA gezogen, spricht aber noch erstaunlich gut deutsch. Sie hat für morgen abend Freunde aus Deutschland eingeladen und wir werden so zusammen einen deutschen Abend verbringen, was immer dieses Motto heisst!

Das war es für heute, nun steht nur noch die Wäsche und der Pool an. Außerdem sind es heute nur noch 10 Tage, bis Olaf und Elisabeth kommen, wir freuen uns beide schon!

Ganz liebe Grüße in die Heimat,

Andreas und Pia

6.3.08 00:53, kommentieren

6.3.2008 - Der deutsche Abend und Fuchsfütterung!

Hallo zusammen,

nachdem wir heute den Tag über gearbeitet haben und es sogar noch kälter als gestern war, waren wir heute abend, wie bereits geschrieben, bei Karin zum "deutschen Abend" eingeladen, Neben Karin und Joe´s Nachbarn, die beide etwas deutsch sprechen waren auch noch Peter und Petra aus Hameln da, die bei den Nachbarn momentan zu Besuch sind. Das Essen war ganz und gar nicht deutsch, sondern sehr asiatisch scharf, aber, da selbstgemacht, unheimlich lecker!

So hatten wir einen tollen, lustigen und geselligen Abend, den wir mal wieder sehr genossen haben. Dieser endete damit, dass wir einen Fuchs, der durch den Garten schlich, gefüttert haben. Auch wenn man das eigentlich nicht machen soll, passiert diese Fütterung doch immer häufiger, da die Tiere bei dieser Menge Schnee einfach keine Nahrung finden...

Das war es für heute, ab Samstag soll der Frühling wieder kommen...wenn ich im Moment aus dem Fenster gucke...dreimal raten ist erlaubt...schneit es!

Ganz liebe Grüße aus dem verschneiten Vail,

Andreas und Pia

7.3.08 07:52, kommentieren

9.3.2008 - Zeitumstellung!

Hallo zusammen,

was für ein Tag geht zuende...

Heute morgen musste ich um acht Uhr im Laden sein. somit bin ich morgens wie normal um 6.30 Uhr aufgestanden und habe mich fertig gemacht. Dann war ich um viertel nach sieben am Bus und habe gewartet. Normalerweise kommt der Bus dann um 7.25 Uhr, der eine Stunde später dann um 8.17 Uhr, da dann ab acht auf den Viertelstunden-Rhythmus umgestellt wird. Als um knapp 20 nach der Bus kam, habe ich noch gedacht "Wow, der kommt heute aber früh, naja...". Auch das unser neues Stammcafe "Covered Bridge Coffee" schon geöffnet hatte (die sonst erst um 8 öffnen), hat mich nicht stutzig gemacht. Laut meiner Uhr war ich um viertel vor acht im Laden und habe mich gewundert, warum sonst schon alle da sind. Als ich dann die Kasse bei Mens öffnen wollte, habe ich zwangsläufig eine Uhr vor Augen die mir sagte, es sei 8.52 Uhr!!   

Wir beide hatten also nicht an die Zeitumstellung gedacht und so war ich eine Stunde zu spät im Laden! Was aber nicht schlimm war, da wir zwischen acht Uhr morgens und dem Zeitpunkt, zu dem ich gekommen bin, nicht einen Kunden im Laden hatten...Puh!

Für die, die regelmäßig unseren Blog lesen, dürfte dies ein Deja-Vu sein, ist es uns doch Anfang November schon genauso gegangen.

Das war es für heute, in einer Woche sitzen wir schon mit Elisabeth und Olaf zusammen... Nun sind es nur noch genau 3 Wochen Arbeit, die Zeit verfliegt nur so!

Ganz liebe Grüße aus Vail und Gute Nacht bzw. Guten Morgen,

 Andreas und Pia

10.3.08 04:55, kommentieren

14.3.2008 - Zwei freie Tage, Roadtrip und Leidersbach auf dem Weg!

Hallo zusammen,

nach einigen Tagen ohne Neuigkeiten heute mal wieder ein Blog von uns...

Die vergangenen beiden Tage habe ich frei gehabt und die Tage mal wirklich zum Ausspannen genutzt. Außer dem Rad im Fitnesscenter und dem Swimmingpool hat mich niemand zu Gesicht bekommen. Pia hat die beiden Tage gearbeitet, dafür hatte ich Splits am Dienstag und Mittwoch, das heisst, ich habe morgens von 9-11 gerabeitet und dann erst wieder nachmittags um drei. Somit konnten wir die Stunden zwischendurch zusammen auf der Piste verbringen.

Heute abend war ich dann mal wieder bei Joe und Karin, habe dort Dean, einen befreundeten Arzt aus Washington DC kennengelernt und wir haben zu viert unseren Roadtrip geplant, der nun steht. Als kleiner Vorgeschmack:

Zunächst stehen zwei Tage in Las Vegas an, dann geht es über den Yosemite Nationalpark nach San Francisco. Dort bleiben wir volle zwei Tage und werden uns am dritten noch Redwoods Nationalpark angucken, bevor wir an der Küste den Highway No.1 bis Carmel fahren. In Carmel und Monterey werden wir zwei Tage bleiben, dann geht es bis zu einer spanischen Enklave, San Luis Obispo. Von dort aus über die Nationalparks Zion, Grand Canyon, Bryce und Moab wieder nach Vail, wo wir am 29. April nachmittags wieder eintreffen werden. Jetzt geht es mit Joe in die genaue Planung und dann werden wir die einzelnen Hotels buchen. Jedenfalls ist es unheimlich spannend, diese Tage schon zu planen.

Gestern abend sind Agnes und Philipp in Los Angeles gelandet und machen sich nun langsam auf ihre Tour Richtung Vail. Und morgen, also in Deutschland in knapp zwei Stunden, brechen Olaf und Elisabeth Richtung Flughafen auf. Morgen abend sehen wir uns in Vail, die Aufregegung steigt auf beiden Seiten und Pia fegt gerade säubernd durch die Wohnung!

Nächste Woche stehen für uns gleich zwei Feiertage auf dem Plan. Am Montag ist St.Patricks Day, der hier, wie jeder andere mögliche Feiertag, natürlich gefeiert wird. Dazu wird es natürlich wieder eine kleine Geschichtsstunde geben. Das aber natürlich dann erst am Montag. Und am Mittwoch steigt in Vail "Midnight Madness", der Sale-Start bei Gorsuch. An diesem Tag öffnen wir erst um 12 Uhr mittags, haben dann bis Mitternacht geöffnet. Alles wird so stark reduziert sein, das sich die Leute angeblich um die Teile streiten. Mal sehen, wie wir Räumungs- und Lagerverkaufserprobten diesen Tag meistern!

Das war es für heute, auf diesem Weg schonmal an meine Mama alles, alles Liebe zum Geburtstag. Dies oder "das" kann ich Dir auf diesem Wege wegen der Zeitverschiebung ja schon wünschen! Wir beide denken heute ganz fest an Dich!!! Happy Birthday!!

Andreas und Pia

15.3.08 07:30, kommentieren

16.3.2008 - Der Hutzelgrund in Vail!

Hallo zusammen,

gestern abend haben wir nun den nächsten Besuch bekommen. Olaf und Elisabeth sind nach einem ganz schön langen Tag gestern abend gegen halb neun bei uns in Vail angekommen. Nachdem Olaf und ich dann noch Pia im Ort abgeholt haben, sind wir alle vier ziemlich kaputt ins Bett gefallen.

Heute war dann ein richtiger Eingewöhnungstag. Olaf und Elisabeth haben den Tag ganz langsam angehen lassen und geniessen ihren Urlaub bei uns.

Wir verbingen den Abend bei uns in der Wohnung, haben gerade Brot mit Aufschnitt und Käse gegessen und werden nun gleich ins Bett gehen. Der Ort ist unheimlich voll, in den USA sowie in Mexiko sind Ferien, "Springbreak", sowie bei uns die Osterferien. Deswegen haben wir natürlich auch jetzt schon viele Europäer und immer mehr Deutsche in Vail.

Morgen ist dann St.Patrick´s Day, an dem wir grün tragen müssen, aus Tradition dieses Feiertags wegen.

Morgen werden wir von diesem Tag berichten, jetzt gehts erstmal Richtung Bett.

Ganz viele liebe Grüße, heute dann auch von Elisabeth und Olaf,

Andreas und Pia

1 Kommentar 17.3.08 05:48, kommentieren

17.3.2008 - St. Patrick´s Day!

Hallo zusammen,

heute also mal wieder ein Feiertag, der mehr ein inoffizieller ist: St. Patrick´s Day! Mal wieder ein kleiner gesichtlicher Hintergrund:

Der 17. März, der zu einem der höchsten irischen Feiertage zählt und im Gedenken an den Heiligen Patrick steht, beginnt in Irland mit einer morgendlichen Messe, die häufig in Irisch abgehalten wird. Am Nachmittag folgt eine große Parade, die zumeist den Charakter eines Volksfestes annimmt, wie im Jahre 2000, in dem laut Veranstalter 1,3 Millionen Menschen auf Dublins Straßen bei der großen Parade anwesend gewesen sein sollen.

Sowohl bei der Messe als auch während der Parade ertönt die "Lorica of St. Patrick", auch "St. Patrick's Breastplate" genannt. Der Überlieferung nach sollen der Heilige Patrick und seine Anhänger dieses Gebet auf ihrem Weg nach Tara zum König Laoghaire gesungen haben. St. Patrick soll dem König anhand eines Kleeblatts die Dreifaltigkeit erklärt und ihn dadurch von der Notwendigkeit überzeugt haben, das Christentum in Irland zu verbreiten.

Kleeblätter sind neben der Farbe grün daher besonders dominant an diesem Tag. Die Menschen tragen Harfen- und Kleeblatt-Abzeichen oder malen sich eines auf die Wangen. Beliebt ist auch, sich die Haare grün zu färben. Auch sportlich ist der 17. März ein großer Tag, da für den St. Patrick's Day die All-Ireland Club Hurling und Gaelic Football Finals vorgesehen sind. Sie finden Jahr für Jahr im Croke Park in Dublin statt.

Zu den beliebtesten Getränken des Tages zählt der Irish Coffee, der von Joe Sheridan in den 1940er Jahren erfunden wurde und ursprünglich als Muntermacher für müde Reisende auf dem Flughafen Shannon gedacht war, doch sehr bald im Rest der Insel und vor allem auch in Amerika populär wurde. Auch sollte an dem Tag darauf geachtet werden, dass der Barkeeper einem auf sein Guinness mit dem Zapfhahn ein Kleeblatt malt. Ein Brauch ist es auch, ein Kleeblatt auf dem Whiskey schwimmen zu lassen, bevor er getrunken wird. Der Whiskey wird dabei häufig mit "Pota Phadraig" bezeichnet. Wer dem Brauch folgt, dem ist ein erfolgreiches neues Jahr beschienen.

Unter den Kindern ist die Suche nach einem dreiblättrigen Kleeblatt an St. Patrick's Day besonders beliebt. Schließlich prophezeit einem doch das Finden eines solchen großes Glück für das folgende Jahr.

Heute haben wir im Laden fast durchgehend irgendwo etwas grünes angehabt, einige mit den beschriebenen Kleeblättern am Revers.

Warum dieser Tag auch in den Staaten gefeiert wird, konnte mir jedoch niemand erklären. Der einzige Ansatz war, das es in New York sehr viele irische Einwanderer gibt, die diesen Tag feiern. Von dort aus ist das Feiern über das ganze Land geschwappt! In Chicago zum Beispiel wird heute der Chicago River grün gefärbt!

Somit geht heute abend ein Tag zuende, morgen haben wir tagsüber frei und müssen nur abends von fünf bis neun Uhr arbeiten. Und dann am Mittwoch "Midnight Madness", der Sale-Start!

Für heute abend erstmal liebe Grüße aus Vail,

Andreas und Pia

1 Kommentar 18.3.08 05:14, kommentieren